Los ist verkauft
Los-Nr.: 14

Live-Auktion

Hans Stalzer 1878 Wien - 1940)

Beginn der Veranstaltung
Los ist verkauft

Verkaufspreis

550,00 EUR

Beschreibung Download
Gemälde - Hans Stalzer 1878 Wien - 1940) ''Junge Dame mit Federhut'', l.u. signiert, Öl auf Leinwand, rückseitig Ausstellungsnummer 1129 von 1913, Maße ca. 83x74 cm, Rahmen, vgl. Lit.: '' 1898-1905 (mit Unterbrechungen) als o. Schüler an der Wr. ABK Landschaftsmalerei bei E. Peithner v. Lichtenfels (s. d.) und Historienmalerei bei Kasimir Pochwalski. 1899 unternahm er eine Studienreise nach Oberitalien, in die Alpenländer und nach München, 1905-06 hielt er sich, finanziert durch ein Stipendium und den Rompreis, in Mittel- und Süditalien auf, 1907 besuchte er die Brion. Inseln, 1922-24 Schweden. Im Februar 1915 als Einjährig Freiwilliger eingerückt, war S. zuerst als techn. Zeichner bei der Befestigungsbaudion. beschäftigt, 1916-17 in Off.schulen sowie 1918 im Kriegs-Presse-Quartier als Kriegsmaler tätig. In dieser Funktion porträtierte er neben zahlreichen Off. auch die Teilnehmer der Friedenskonferenz von Brest-Litowsk. S.s Bedeutung liegt v. a. in seiner Tätigkeit als gefragter Porträtmaler: Sein Oevre umfaßt die Porträts bedeutender Persönlichkeiten des In- und Auslands, Staatsmänner, Künstler, Vertreter des Adels, der Wiss. und Wirtschaft; Tle. seines Werks befinden sich im Wien Mus., in der Albertina und in der Ges. der Musikfreunde. S., der trotz seiner zahlreichen Arbeiten in bedürftigen Verhältnissen lebte, wurde 1909 Mitgl. der Genossenschaft der bildenden Künstler Wiens (Künstlerhaus). W.: Der Domberg in Südtirol; Motive bei Schloß Freudenau; Die Königsgräber bei Uppsala; Motiv in Stockholm; Motiv bei Gothenburg; Erzhg. Franz Salvator; Gf. K. Esterházy; T. Wessely; Erzhg. Rainer; Kardinal F. X. Nagl; Gf. L. Berchtold; J. Meinl; K. Schuschnigg; A. Amon; Kardinal Th. Innitzer; etc. - Teilnachlaß, WStLA, Wien.''
Details

Weitere Angaben zum Objekt

Losnummer 14
Standort
Standort: Deutschland, 93047

Dieser Eintrag wurde 217 mal aufgerufen.